Keine Zugriffsrechte. Einloggen

"Von alleine wächst sich nichts aus" - Auswirkungen von Armut am Ende der Sekundarstufe I

Zentrale Befunde der AWO-ISS-Studie (2012) zusammengefasst von Monika Weber

Monika Weber

Beschreibung

Wie wirkt sich Armut auf die Entwicklungsverläufe und Lebenslagen von Kindern und Jugendlichen aus? Mit dem Ziel, genaueren Einblick und breites Wissen über das Aufwachsen junger Menschen unter Armutsbedingungen zu erhalten, führt das Institut für Sozialpädagogik und Sozialarbeit (ISS) in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt seit 1999 eine Langzeitstudie durch. Mittels umfangreicher Fragebögen und ergänzender ausgewählter Interviews wurden die Kinder, Jugendlichen und ihre Eltern (meist Mütter) bereits drei Mal befragt: Erstmals im Alter von 6 Jahren vor dem Übergang in die Grundschule, dann zwei Jahre später nach vollzogenem Übergang und im Alter von 10 Jahren am Ende der Grundschulzeit. Dabei sind sowohl Kinder aus einkommensarmen Familien wie auch aus ökonomisch besser gestellten einbezogen.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor