Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Selbstversorger

Sarah Bornhorst

Diese Publikation zitieren

Sarah Bornhorst, Selbstversorger (2010), UVK Verlagsgesellschaft, 78462 Konstanz, ISBN: 9783864962226

Getrackt seit 05/2018

1
Downloads

Beschreibung / Abstract

Die »Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts« wirkte sich massiv auf die Lebensbedingungen der Bevölkerung an der sogenannten »Heimatfront« aus. Am Beispiel eines süddeutschen Landgerichtsbezirks werden die speziellen Auswirkungen des Ersten Weltkrieges auf die Kriminalität Jugendlicher analysiert: Einerseits werden deren Erscheinungsformen in den Blick genommen, andererseits wird nach dem Umgang der Richter mit den vor ihnen stehenden delinquenten Jugendlichen gefragt. Denn »Jugend« und »Kriminalität« waren Themen, die die wilhelminische Gesellschaft in besonderem Maße beschäftigten – gerade unter den Bedingungen des Krieges.

Mit der vorliegenden Arbeit, die mit dem Geschichtspreis der Museumsgesellschaft Ulm e.V. ausgezeichnet wurde, promovierte die Autorin 2008 an der Universität Augsburg.

Beschreibung

Sarah Bornhorst ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Gedenkstätte Berliner Mauer in Berlin.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Sarah Bornhorst: Selbstversorger. Jugendkriminalität während des Ersten Weltkriegs im Landgerichtsbezirk Ulm (Konflikte und Kultur – Historische Perspektiven, Bd. 19)
  • Inhaltsverzeichnis
  • Verzeichnis der Tabellen
  • Verzeichnis der Diagramme
  • Vorwort
  • Einleitung
  • Zum Thema
  • Forschungsstand
  • Quellen
  • Methodik und Fragestellungen
  • Aufbau der Arbeit
  • Erster Teil: Allgemeine Grundlagen
  • I. Konstruktionen von Jugendkriminalität
  • 1. Strafrechtliche Definition von Jugendkriminalität und strafrechtlicher Umgang mit delinquenten Jugendlichen
  • 2. Bilder von „jugendlichen Verbrechern“ in der Fachpublizistik
  • II. Tatort: Der Landgerichtsbezirk Ulm
  • 1. Allgemeine Bemerkungen
  • 2. Die Lebenssituation im Ersten Weltkrieg
  • 3. Die Situation von Kindern und Jugendlichen im Krieg
  • Zweiter Teil: Jugendkriminalität vor der Strafkammer des Landgerichtes Ulm
  • III. Zum Umgang mit den Quellen
  • IV. Von der Straftat zur Gerichtsverhandlung
  • 1. Die Struktur der Strafverfolgungsbehörden in Württemberg
  • 2. Exkurs: Die Praxis bei polizeilichen Strafverfügungen gegen Jugendliche
  • 3. Der Ablauf der polizeilichen Ermittlungsarbeit
  • 4. Die Vereinigung für Jugendgerichtshilfe und Jugendfürsorge Ulm-Söflingen
  • 5. Fallbeispiel: Das Verfahren gegen Franz A. und Mittäter
  • V. Rahmenbedingungen der Prozesse
  • 1. Das Gerichtsgebäude
  • 2. Die Richter und Staatsanwälte am Landgericht Ulm
  • 3. Die Arbeitssituation der Ulmer Justizjuristen während des Krieges
  • 4. Jugendliche als Angeklagte vor Gericht
  • 5. Die Aufgabe der Ulmer Jugendgerichtshilfe im Prozess
  • 6. Die Rolle von Zeugen in den Prozessen
  • 7. Der Stellenwert von Sachverständigen im Gerichtsverfahren
  • VI. Die quantitative Entwicklung der Verfahren gegen Jugendliche von 1904 bis 1918
  • 1. Analytische Vorüberlegungen
  • 2. Die Entwicklung der Anklagen gegen Jugendliche von 1904 bis 1918
  • 3. Das Verhältnis von männlichen und weiblichen Angeklagten
  • 4. Die Altersstruktur der angeklagten Jugendlichen
  • 5. Das Sozialprofil der angeklagten Jugendlichen
  • 6. Zur Anklage kommende Deliktarten
  • 7. Freisprüche
  • 8. Sanktionen
  • 9. Die bedingte Begnadigung
  • VII. Erscheinungsformen jugendlicher Kriminalität im Krieg
  • 1. Eigentumsdelinquenz
  • 2. Urkundenfälschung und Betrug
  • 3. Sittlichkeitsdelikte
  • 4. Sonstige Delikte
  • 5. Kriegsdelikte
  • VIII. Urteilsfindung im Krieg
  • 1. Analytische Vorüberlegungen
  • 2. Reflexionen über die Auswirkungen des Krieges auf die Straffälligkeit Jugendlicher
  • 3. Kriegsbedingte Ursachen jugendlicher Kriminalität in den Urteilen der Ulmer Strafkammer
  • 4. Die Kriegssituation als Mittel der Beweisführung
  • 5. „Niedere Gesinnung“ – Die Bewertung einzelner Deliktarten durch die Richter
  • 6. Andere Erklärungen jugendlicher Kriminalität in den Urteilen
  • Schlussbetrachtung
  • Anhang
  • Liste der verwendeten Strafakten
  • Abkürzungen
  • Quellenverzeichnis
  • Literaturverzeichnis

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor