Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Bourdieus Wege in die Soziologie

Franz Schultheis

Cite this publication as

Franz Schultheis, Bourdieus Wege in die Soziologie (2007), Herbert von Halem, Köln, ISBN: 9783744517195

Tracked since 05/2018

26
Downloads

Beschreibung

Mitte der 50er-Jahre traf Pierre Bourdieu, frisch gebackener Abgänger einer Pariser Elitehochschule und Philosophenschmiede, in Algerien ein, um als einfacher Soldat seinen Militärdienst zu leisten. Wenige Jahre später kehrt er als Soziologe und Ethnologe mit einer so reichen Felderfahrung und bereits ausgereiften empiriegesättigten Theorie der gesellschaftlichen Welt nach Paris zurück, dass er zu Recht behauptet, er habe sein Leben lang von diesem Kapital an Fragen und Problemen zehren können.

Dazwischen liegen Jahre einer unermüdlichen Selbstinitiation in das Metier der empirischen Sozialforschung, des Erprobens aller greifbaren methodischen Zugänge und Instrumente im Dienst des Verstehens einer gesellschaftlichen Welt voller Widersprüche, vor allem aber Jahre einer grundlegenden Konversion des Blickes auf die soziale Wirklichkeit und sich selbst.

Die vorliegende Studie rekonstruiert die Entstehungsgeschichte einer der wichtigsten Positionen der zeitgenössischen Sozialwissenschaften im Kontext dieses »riesigen soziologischen Laboratoriums« (Pierre Bourdieu) und liefert damit einen Schlüssel zum Verständnis der Möglichkeitsbedingungen eines ganz außergewöhnlichen Werks.

Beschreibung

Franz Schultheis ist Professor am Institut für Soziologie der Universität St. Gallen und Präsident der Stiftung Pierre Bourdieu, St. Gallen. Er ist Vizepräsident des Schweizer Wissenschafts- und Technologierates, gibt die Reihe édition discours und die Schriften Pierre Bourdieus bei UVK heraus und leitet das europäische Forschungsnetzwerk ESSE (Pour un espace des sciences sociales européen).

Kritik

Überhaupt zeichnet sich die ganze Studie dadurch aus, dass ihr Autor die handelnde Persönlichkeit, ihr wissenschaftliches Werk und ebendiese Wirkung genau kannte und ebenso beschreiben konnte. (Kultursoziologie, 02/2007)

Dadurch, dass Schultheis diese nachhaltigen Weichenstellungen im Werk Bourdieus an ausgewählten Beispielen seiner frühen Forschungsarbeiten und mithilfe der bereits genannten Interviews nachzeichnet, ermöglicht er ein neues Verständnis der ethnologischen Wurzeln der Soziologie Bourdieus, an das mit Forschungsarbeiten angeschlossen werden kann, die das Werk Bourdieus nicht nur – wie Schultheis – auswerten, sondern anwenden und an entscheidenden Schwachstellen weiterentwickeln wollen. (Soziologische Revue, 3/2008)

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Franz Schultheis: Bourdieus Wege in die Soziologie. Genese und Dynamik einer reflexiven Sozialwissenschaft
  • Inhalt
  • Bourdieus Wege in die Soziologie
  • Das Anliegen
  • Text und Kontext
  • Von Anfang an – gegen den Strich
  • Selbst-Objektivierung: Krise und Chance
  • Laufbahn mit Ecken und Kanten
  • Mit-Gift
  • Zwiespältiger Habitus
  • Sich nützlich machen
  • Konversionen des Blicks
  • Von der Philosophie zur Menschenwissenschaft
  • Nicht »den Philosophen spielen«
  • Soziologie als Verteidigungskunst
  • Ökonomische Vernunft jenseits von Kapitalismus
  • Wirklichkeit messen und beziffern
  • Selbstinitiation in die Methoden der Feldforschung
  • Wildes Forschen: »Alles war mir recht!«
  • Feld-Arbeit: ein Kaleidoskop
  • Physischer Raum – sozialer Raum
  • Bekleidungscodes als Anzeiger sozialer Ordnung
  • Sprache und Herrschaft
  • Orale Kultur - Schriftkultur
  • Dichte Beschreibung
  • Die Logik der Dinge
  • Habitat und Habitus
  • Haushaltsbudget-Analysen
  • Klassen, Konsum und Lebensstil
  • Die Ethik der Gabe
  • Elementare Formen des Sozialen: Verwandtschaft
  • Repräsentationen von Arbeit
  • Geschlechtsspezifische Arbeitsteilung
  • Konversionen des Blicks: Fotografie als Instrument der Feldforschung
  • Dynamik einer reflexiven Anthropologie
  • Habitus/Habitat: das kabylische Haus
  • Spurensicherung
  • Kritik der strukturellen Gewalt
  • Geschlecht und gesellschaftliche Ordnung
  • Ökonomien des Elends
  • Bourdieus »mediterranes Paradigma«
  • Zurückkehren ohne heimzukommen
  • Engagement und Distanzierung
  • In Algerien: Lehrjahre in einem soziologischen Laboratorium. Pierre Bourdieu im Gespräch mit Franz Schultheis
  • Bilder aus Algerien. Ein Gespräch zwischen Pierre Bourdieu und Franz Schultheis
  • Literatur
  • Abbildungsverzeichnis

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor