Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Phänomen Stimme

Horst Gundermann

Cite this publication as

Horst Gundermann, Phänomen Stimme (1994), Ernst Reinhardt Verlag, 80639 München, ISBN: 9783497600335

Tracked since 05/2018

71
Downloads

Beschreibung

Ein ungewöhnlicher und spannender Überblick über Wissenswertes zum Thema Stimme: jenseits trockener Fachliteratur eine aufschlußreiche Lektüre für alle, die das Phänomen Stimme in einem größeren Zusammenhang verstehen wollen.

Aus dem Inhalt
- Faszinosum Stimme: Stimme Gottes und Macht des Wortes in der Bibel. Das alltägliche
Stimmenkonzert. Stimme und Stimmung. Stimme als gesellschaftliches, als politisches, als biopsychosoziales Phänomen
- Evolution der Stimme: Sprachexperimente zur Ursprache. Von der Tierstimme zur Vokalstimme.
Anatomische Entwicklung des Stimmapparates.
- Die Sprechstimme: ZNS, Hör- und Sprechorgan. Information durch Stimme. Zwischen
Schmeichelton und Zornesausbruch. Stimmfunktionskreise. Pausenverhalten. Die Rede. Stimme mit Bremse. Wann ist die Stimme wohl-temperiert? Synchronsprechen. Die Stimme altert. Stimmpflege.
- Die Singstimme: Sängerformanten zwischen Bass und Sopran. Stimmregister. Spannung, Haltung, Atmung. Vibrato. Bauchrednerstimme. Kultischer Gesang. Kastratenstimme. Lampenfieber.
- Die gestörte Stimme: Körperliche und seelische Ursachen. Heiserkeit, Aphonie. Hyper-/Hypo- funktionelle Dysphonie. Stimmbruch. Vertiefte Frauenstimme. Stimmbelastende Berufe. Therapie.
- Stimme und Gesellschaft: Sprachmächtigkeit und Stimmgewalt. Verführung durch Sprechen. Sprechwirkungsforschung. Redner der Antike und im Dritten Reich. Das Volk redet: Demonstrations-
Sprechchöre. Die Grabesstimme des Nachrichtensprechers.
- Stimme in der bildenden Kunst: Synästhesie von Bild und Klang. Sichtbares Sprechen. Leonardos Zeichnungen. Der predigende Jesus. Munchs 'Schrei'. Picassos 'Guernica'. Dadaismus.Schweigen.
- Stimme in der Literatur: Hugo Ball, Ernst Jünger, Tucholsky, Benn, Goethe, Rilke, Werfel.
- Stimmen im Tierreich: Anthropomorphes Denken. Laute mit Bedeutung. Kommunikative Funktionen. Frequenzen nach Status. Das Vogellied. Sprachimitation bei Papageien. Akustische Verständigung unter Affen.
- Stimme im Laboratorium:Der Traum vom sprechenden Automaten. Der penibel artikulierende Sprachcomputer. Elektroakustische Stimmanalyse. Visible-Speech-Verfahren. Sonagraphie.
Kriminologische Stimmanalyse. Medizinischer Wiederaufbau des Sprechens.

Beschreibung

Prof. Dr. med. Horst Gundermann, Heidelberg, geb. 1922, nach dem Krieg Schauspieler in Erfurt und Leipzig. Medizinstudium, Oberarzt und Phoniater am der Univ.-HNO-Klinik Greifswald. Einführung von "Stimmheilkuren". Leitender HNO-Arzt und Direktor der Schule für Logopädie Heildelberg. Gründer und langjähriger Chefarzt der Klinik für Stimm- und Sprachstörungen ("Stimmheilzentrum") Bad Rappenau.

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Vorwort
  • Faszinosum Stimme
  • Evolution der Stimme
  • Die Sprechstimme
  • Die Singstimme
  • Die gestörte Stimme
  • Stimme und Gesellschaft
  • Stimme in der bildenden Kunst
  • Stimme in der Literatur
  • Stimmen im Tierreich
  • Stimme im Laboratorium
  • Nachgedanken zum Phänomen Stimme
  • Literatur
  • Sachverzeichnis

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor