Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Ulrichs von Hutten polemische Dialoge im Spannungsfeld von Humanismus und Politik

Diese Publikation zitieren

Ulrichs von Hutten polemische Dialoge im Spannungsfeld von Humanismus und Politik (2013), Vandenhoeck & Ruprecht, 37073 Göttingen, ISBN: 9783847001256

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Title Page
  • Copyright
  • Table of Contents
  • Body
  • Vorwort
  • I Einleitung
  • Untersuchungsgegenstand
  • I.1 Huttens Dialoge im Kontext des Gesamtwerks
  • I.2 Forschungsstand
  • II Theoretische und methodische Grundlagen
  • II.1 Huttens Dialoge unter funktionaler Perspektive
  • II.2 Konzeptionierung des Wirkungspotenzials: Der New Historicism und das Konzept der interpretive community (Stanley Fish)
  • II.3 Huttens polemische Dialoge im Kontext der Reformationsdialoge: Störungen der Kommunikationssituation
  • II.4 Huttens Dialoge unter performativer Perspektive
  • II.5 Positionierung
  • III Hutten und die Tradition des lukianischen Dialogs
  • III.1 Huttens Lukianstudien in Bologna: Impuls und Startpunkt für seine lateinischen Dialoge
  • III.2 Huttens erster Dialog Phalarismus: Ein lukianischer Dialog zwischen Satire und Invektive
  • III.3 Huttens Adaption des paradoxen Enkomiums in den Fieber-Dialogen
  • IV. Dialoge als Teil des national-reformatorischen Diskurses
  • IV.1 Huttens Arminius: Identitätsstiftung zwischen Mythos und performativem Widerspruch
  • IV.2 Inspicientes: Ein Göttergespräch zwischen nationalen Stereotypen und Papstsatire
  • IV.3 Die Dialoge Vadiscus und Bulla als Höhepunkte der Kirchenkritik Huttens
  • IV.4 Huttens Legitimierung des Pfaffenkriegs in den Dialogen Monitor primus, Monitor secundus und Praedones
  • V Zusammenfassung
  • VI Literatur
  • Register

Ähnliche Titel