Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Ulrichs von Hutten polemische Dialoge im Spannungsfeld von Humanismus und Politik

Cite this publication as

Ulrichs von Hutten polemische Dialoge im Spannungsfeld von Humanismus und Politik (2013), Vandenhoeck & Ruprecht, 37073 Göttingen, ISBN: 9783847001256

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Title Page
  • Copyright
  • Table of Contents
  • Body
  • Vorwort
  • I Einleitung
  • Untersuchungsgegenstand
  • I.1 Huttens Dialoge im Kontext des Gesamtwerks
  • I.2 Forschungsstand
  • II Theoretische und methodische Grundlagen
  • II.1 Huttens Dialoge unter funktionaler Perspektive
  • II.2 Konzeptionierung des Wirkungspotenzials: Der New Historicism und das Konzept der interpretive community (Stanley Fish)
  • II.3 Huttens polemische Dialoge im Kontext der Reformationsdialoge: Störungen der Kommunikationssituation
  • II.4 Huttens Dialoge unter performativer Perspektive
  • II.5 Positionierung
  • III Hutten und die Tradition des lukianischen Dialogs
  • III.1 Huttens Lukianstudien in Bologna: Impuls und Startpunkt für seine lateinischen Dialoge
  • III.2 Huttens erster Dialog Phalarismus: Ein lukianischer Dialog zwischen Satire und Invektive
  • III.3 Huttens Adaption des paradoxen Enkomiums in den Fieber-Dialogen
  • IV. Dialoge als Teil des national-reformatorischen Diskurses
  • IV.1 Huttens Arminius: Identitätsstiftung zwischen Mythos und performativem Widerspruch
  • IV.2 Inspicientes: Ein Göttergespräch zwischen nationalen Stereotypen und Papstsatire
  • IV.3 Die Dialoge Vadiscus und Bulla als Höhepunkte der Kirchenkritik Huttens
  • IV.4 Huttens Legitimierung des Pfaffenkriegs in den Dialogen Monitor primus, Monitor secundus und Praedones
  • V Zusammenfassung
  • VI Literatur
  • Register

Ähnliche Titel