Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Einführung in die Selbstevaluation

Ein Leitfaden zur Bewertung der Praxis Sozialer Arbeit

Joachim König

Diese Publikation zitieren

Joachim König, Einführung in die Selbstevaluation (2007), Lambertus Verlag, Freiburg, ISBN: 9783784122786

Getrackt seit 05/2018

4075
Downloads
165
Quotes

Beschreibung / Abstract

Soziale Arbeit gerät zunehmend in Beweisnot: Einrichtungen sehen sich vor dem Hintergrund der Misere öffentlicher Haushalte gezwungen, den Versuch der Legitimation ihrer eigenen Arbeit zu unternehmen. Selbstevaluation ist ein Instrumentarium, das den Fachkräften der Sozialen Arbeit eine systematische und für Außenstehende (z.B. Kostenträger, politische Entscheidungsgremien...) nachvollziehbare Beschreibung und Bewertung der eigenen Arbeit ermöglicht. Es kommt dadurch nicht nur zu einer verbesserten Qualitätskontrolle, sondern letztlich auch zu mehr Reflexion und Transparenz des Praxisalltags und so zu einer permanenten Weiterqualifizierung der eigenen Fachlichkeit.

Dazu bietet diese Einführung allen verantwortlich Leitenden, Fachkräften und Studierenden der Sozialen Arbeit einen Leitfaden zur Planung, Vorbereitung und Durchführung eigener Selbstevaluationsprojekte. Ein Überblick über alle wichtigen methodischen Fragen wird einerseits durch theoretische Vorüberlegungen untermauert und andererseits ergänzt durch viele Praxisbeispiele, erprobte Instrumente und Methoden, Checklisten und wertvolle Tipps.

2. neu überarbeitete Auflage

Beschreibung

Joachim König. geb. 1957, Dr. phil., Diplom-Pädagoge, Professor für Allgemeine Pädagogik und Empirische Sozialforschung am Fachbereich Sozialwesen der Ev. Fachhochschule Nürnberg. Arbeitsschwerpunkte: Grundfragen der Erziehung in der Sozialen Arbeit; Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und Jugendberufshilfe; Erwachsenenbildung; Methoden der Praxisforschung; Beratung und Begleitung Sozialer Organisationen in Qualitäts- und Evaluationsfragen; Fortbildungen im Bereich Selbstevaluation, Organisations- und Qualitätsentwicklung. Leiter der Arbeitsstelle für Praxisforschung und Evaluation im kirchlichen, sozialen und Bildungsbereich an der Ev. Fachhochschule Nürnberg.

Inhaltsverzeichnis

  • Einführung in die Selbstevaluation
  • Inhalt
  • Einführung
  • 1. Herausforderungen
  • 1.1 Die gesellschaftlich-politische Herausforderung
  • 1.2 Die wissenschaftlich-theoretische Herausforderung
  • 1.3 Die fachlich-methodische Herausforderung
  • 2. Bestimmungsversuche
  • 2.1 Qualitätsdebatte und Evaluation
  • 2.2 Evaluation und ihre verschiedenen Ausprägungen
  • 2.3 Selbstevaluation: Theoretische Grundlagen, Merkmale, Nutzen
  • 3. Arbeitshinweise
  • 4. Arbeitsschritte
  • Schritt 1: Ziele der Evaluation festlegen
  • Schritt 2: Klärung und Schaffung von Voraussetzungen und Bedingungen
  • Schritt 3: Bestimmung des Gegenstandes und der Fragestellung der Evaluation
  • Schritt 4: Operationalisierung des Gegenstandes
  • Schritt 5: Bewertungskriterien entwickeln
  • Schritt 6: Informationsquellen aussuchen
  • Schritt 7: Methoden zur Datenerhebung entwickeln
  • Schritt 8: Daten erheben und auswerten
  • Schritt 9: Qualität der Evaluation beurteilen
  • Schritt 10: Ergebnisse verwerten
  • Zusammenfassung: Ein Leitfaden im Überblick
  • 5. Anwendungsfragen und -probleme
  • Forderungen und Visionen
  • 6. Basiswissen Befragungs-und Beobachtungsmethoden
  • Befragungsmethoden
  • Beobachtungsmethoden
  • 7. Schnelltest
  • Ist Selbstevaluation in unserer Einrichtung sinnvoll oder nicht?
  • 8. Methoden und Instrumente
  • Zeitbudget - Dokumentationsmethode zur Analyse der Verwendung von Arbeitszeit
  • Team-Doku - Dokumentationsbogen zur Bewertung von Teamsitzungen
  • Kurs-Feedback - Rückmeldebogen für Kurse und Seminare
  • Blitzlicht-Methode zur Bewertung von Gruppensituationen
  • Bilanz - Methode zur Dokumentation von Erwartungs-Realitäts-Unterschieden
  • Tagebuch I -Abfragen zur Zufriedenheit von Teilnehme-rInnen (quantitativ)
  • Tagebuch II-Abfragen zur Befindlichkeit von Teilneh-merInnen (qualitativ)
  • Fragebögen-Erhebung von psychischer Befindlichkeit, Bewältigungsverhalten und Zufriedenheit (Ausschnitte)
  • Ereigniskarten - Eine Erhebung von Informationen direkt im Interventionsverlauf
  • Profile - Auswertung und Interpretation der Ergebnisse aus den Ereigniskarten
  • Interviewleitfäden - Strukturierung von Interviews mit verschiedenen Zielgruppen
  • Beobachtungsbogen - Strukturierung von Beobachtungen in der Sozialen Gruppenarbeit
  • Checkliste - Dokumentationsmethode für Beratungssitzungen
  • Kriterienraster - Methode zur Entwicklung von Qualitätskriterien in der Jugendhilfe
  • Zeitleiste - Visualisierung von Veränderungen im Pra-xis- und Evaluationsverlauf
  • Matrix - Datenaufbereitung zur quantitativen Auswertung durch eine Rohdatenmatrix
  • Häufigkeitstabellen und Balkendiagramme - Datenaufbereitung und -auswertung
  • Kreuztabellen - Datenauswertung durch Kreuztabellen und Balkendiagramme
  • 9. Kommentierte Literaturtipps
  • Allgemeine Literatur zur Empirischen Sozialforschung
  • Spezielle Literatur zur Selbstevaluation
  • Literatur
  • Der Autor

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor