Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Wirtschaftslehre für soziale Berufe

Georg Hövemann

Diese Publikation zitieren

Georg Hövemann, Wirtschaftslehre für soziale Berufe (2009), Lambertus Verlag, Freiburg, ISBN: 9783784122694

Getrackt seit 05/2018

832
Downloads
8
Quotes

Beschreibung

Mit diesem Lehrbuch liegt das erste aktuelle Wirtschaftsfachbuch für die pädagogische Ausbildung an Fachschulen und Fachoberschulen vor. Grundlage ist die Sozialwirtschaft, d.h. betriebs- und volkswirtschaftliche Inhalte werden zielgruppenorientiert gewichtet und vermittelt.
Berücksichtigt sind auch die aktuellen Rahmenrichtlinien für die Fachoberschulen Soziales und Gesundheit des Landes Niedersachsen.

Kritik

»... Angesprochen sind insbesondere Schüler/innen und Studierende an pädagogischen Fachschulen und Fachoberschulen sowie Volkshochschulen und Fortbildungsakademien mit sozialwirtschaftlichen Ausbildungs- und Weiterbildungsangeboten. Außerdem eignet sich das Buch als schnelle Informationsquelle für Praktiker/innen im Sozialbereich.«
aus www.kindergartenpaedagogik.de (Martin R. Textor)

Beschreibung

Georg Hövemann,
Master of Socialmanagement (MSM), Diplom-Sozialpädagoge/Sozialarbeiter (FH). Arbeitet als Sozialwirtschaftsdozent und -berater. Darüber hinaus veröffentlicht er regelmäßig sozialwirtschaftliche Fachartikel in einer kirchlichen Wirtschaftszeitschrift, ist als Trainer für verschiedene Fortbildungseinrichtungen tätig und berät die deutsche Dependance einer französischen Großbank in Imagefragen.

Beschreibung / Abstract

Mit diesem Lehrbuch liegt das erste aktuelle Wirtschaftsfachbuch für die pädagogische Ausbildung an Fachschulen und Fachoberschulen vor. Grundlage ist die Sozialwirtschaft, d.h. betriebs- und volkswirtschaftliche Inhalte werden zielgruppenorientiert gewichtet und vermittelt.
Berücksichtigt sind auch die aktuellen Rahmenrichtlinien für die Fachoberschulen Soziales und Gesundheit des Landes Niedersachsen.

Inhaltsverzeichnis

  • Wirtschaftslehre für Soziale Berufe
  • Inhalt
  • Vorwort des Verfassers
  • 1 Grundsätzlich - Was ist wirtschaften?
  • 1.1 Was ist wirtschaft?
  • 1.2 Wirtschaft kann man lernen...! - Die Wirtschaftswissenschaften im Überblick
  • 1.3 "Das ist alles eine Suppe..." - Unterschiede zwischen der Betriebs- und Sozialwirtschaft?!
  • 2 "Ohne Moos nichts los“ - Kosten- und Finanzplanung in der Sozialwirtschaft
  • 2.1 Die Kostenarten in der Sozialwirtschaft
  • 2.2 Die Haushaltsplanung in der Sozialwirtschaft
  • 2.3 Die Bedeutung und Berechnung der Personalkosten in der Sozialwirtschaft
  • 2.4 Traditionelle Finanzierung in der Sozialwirtschaft
  • 2.5 Wenn die Schulden zu groß werden - die Schuldnerberatung
  • 2.6 Wenn der Kunde nicht zahlt - das Mahnverfahren
  • 2.7 Exkurs - Diversifikation durch alternative Finanzmodelle - ein Ansatz für kirchlich-karitative Beratungsdienste?!
  • Grundlagen wirtschaftlichen Handelns in Deutschland
  • 3.1 Die Bedürfnisse und der Bedarf der Kunden
  • 3.2 Die Rechts- und Geschäftsfähigkeit der Kunden
  • 3.3 Regeln der Marktwirtschaft
  • 3.4 Der Kaufvertrag - eine vertragsrechtliche Grundlage der Marktwirtschaft
  • 4 "Wir sind die Besten ...?!“ - Qualitätsmanagement in der Sozialwirtschaft
  • 4.1 Begriffsdefinitionen Qualität und Qualitätsmanagement
  • 4.2 Die Umsetzung eines sozialwirtschaftlichen Qualitätsmanagements
  • 5 Was passiert mit unserem Geld - Banken, Versicherungen und Co.
  • 5.1 Wer organisiert mein Geld? - Das Bankwesen im Wirtschaftskreislauf
  • 5.2 Aktien und Co. - Die Börse aus betriebs- und volkswirtschaftlicher Sicht
  • 5.3 Im Notfall nicht alleine stehen - das Versicherungsgeschäft
  • 5.4 Exkurs Basel II - ein Thema für die Sozialwirtschaft und das karitativ-kirchliche Stiftungswesen?!
  • 6 Achtung! Kunde droht mit Auftrag - Kundenorientierung und Marketing in der Sozialwirtschaft
  • 6.1 Kundenorientierung in der Sozialwirtschaft
  • 6.2 Marketing in der Sozialwirtschaft
  • 6.3 Exkurs - Ethnomarketing in der Sozialwirtschaft
  • 7 Ruf der Freiheit - Existenzgründung in der Sozialwirtschaft
  • 7.1 Motive und Grundvoraussetzungen für eine Existenzgründung
  • 7.2 Risiken für Existenzgründer
  • 7.3 Branchen und Zielgruppen im Allgemeinen
  • 7.4 Gründungen in der Sozialwirtschaft
  • 7.5 Existenzgründung in der Sozialwirtschaft - Gründungsarten
  • 7.6 Wahl der Rechtsformen bei einer Existenzgründung und in der Sozialwirtschaft allgemein
  • 8 Millionen, Milliarden, Billionen - Fundraising als alternative Finanzierung in der Sozialwirtschaft
  • 8.1 Definition - Was ist Fundraising?
  • 8.2 Vorstellung einiger Fundraisingmethoden
  • 9 Alles dreht sich um Arbeit - die betriebs- und volkswirtschaftliche Bedeutung der aktuellen Arbeitspolitik
  • 9.1 Definition - Was ist eigentlich Arbeit?
  • 9.2 Schuften bis zum Umfallen - Im welchen Alter darf man was und wie lange arbeiten?
  • 9.3 Wie Arbeitsplätze entstehen
  • 9.4 Die Kosten eines Arbeitsplatzes
  • 9.5 Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretungen - die Gewaltenteilung in der Arbeitswelt
  • 9.6 Wie Arbeit organisiert wird - die so genannte Betriebsorganisation
  • 9.7 Die Beendigung des Arbeitsverhältnisses
  • 9.8 Die Aufgaben der Agentur für Arbeit
  • 10 Wirtschaftspolitik und Weltwirtschaft - (k)ein Buch mit sieben Siegeln?!
  • 10.1 Geht es immer weiter aufwärts?! - Das Wirtschaftswachstum
  • 10.2 Weniger Aufwand für mehr Ertrag - die wirtschaftliche Produktivität
  • 10.3 Die wirtschaftliche Bedeutung und der Zusammenhang von Inflation und Kaufkraft
  • 10.4 Mama, wo kommen die Bananen her? - Import und Export in der Wirtschaft
  • 10.5 Investition und Sparen - passt das zusammen?
  • 10.6 Staatsschulden - können Länder Pleite gehen?
  • 10.7 Steuern - müssen die sein?
  • 10.8 Die Welt ist ein Dorf?! - Auswirkungen der Globalisierung
  • 11 "Was bedeutet ...“ - ein Wirtschaftsglossar
  • Der Autor

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor