Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Die Entstehung der grünen Politik

Kultursoziologie der westdeutschen Umweltbewegung

Andreas Pettenkofer

Cite this publication as

Andreas Pettenkofer, Die Entstehung der grünen Politik (2014), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593410777

Tracked since 05/2018

355
Downloads
2
Quotes

Beschreibung

Andreas Pettenkofer, Dr. phil., ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt.

Beschreibung

Dreißig Jahre nach ihrer Gründung sind Die Grünen eine etablierte politische Kraft. Diese Situation erscheint uns heute selbstverständlich,
tatsächlich ist sie jedoch das Ergebnis eines ebenso unwahrscheinlichen wie einschneidenden Wandels in der politischen Kultur. Dieser ist
maßgeblich auf jene neue linke Bewegung zurückzuführen, die in den 1960er-Jahren in Gang kommt und zunächst als Studentenbewegung
prominent wird. Andreas Pettenkofer zeigt, wie und warum das »grüne« Deutungsmuster in den Protestbewegungen der alten Bundesrepublik schrittweise entstand und wie daraus die Gründung einer neuen Partei denkbar und durchführbar wurde. Er führt damit exemplarisch vor, welche Möglichkeiten die Untersuchung sozialer Bewegungen für die Erklärung kulturellen Wandels bietet.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorwort
  • I. Die Entstehung eines Protestfelds (1966–1973)
  • Einleitung
  • 1. Außerparlamentarischer Protest und die Dynamik von Kirche und Sekte
  • 2. Der › antiautoritäre‹ Diskurs und seine Spannungslinien
  • 3. Die › neue Linke‹ als Organisationsfeld und Konkurrenzordnung
  • II. Die Sakralisierung der politischen Ökologie (1974–1977)
  • Einleitung
  • 4. Der Beginn des › gewaltfreien‹ Protests gegen Atomkraft: Wyhl
  • 5. Der Beginn des › militanten‹ Protests gegen Atomkraft: Brokdorf
  • 6. Die Entstehung einer Anti- AKW- Bewegung
  • III. Die außerparlamentarische Verfestigung der grünen Politik (1978–1984)
  • Einleitung
  • 7. Die Euphorie des Protests
  • 8. Die Entstehung einer Katastrophenkosmologie
  • 9. Protest als Beweishandlung
  • Fazit
  • Nachbemerkungen zur Methode
  • Nachweise
  • Quellen und Literatur

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor