Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Globale Gerechtigkeit

Eine philosophische Einführung

Henning Hahn

Diese Publikation zitieren

Henning Hahn, Globale Gerechtigkeit (2009), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593407418

Getrackt seit 05/2018

1533
Downloads
24
Quotes

Beschreibung

Henning Hahn, Dr. phil., arbeitet derzeit an seiner Habilitation zur globalen Verantwortung im Projekt »Ethik der Globalisierung« an der Universität Kassel.

Beschreibung / Abstract

Armut und soziale Gerechtigkeit sind in Zeiten der Globalisierung zu Problemen geworden, die nicht mehr allein auf staatlicher, sondern auf globaler Ebene angegangen werden müssen. Auch die Wissenschaft hat sich dieser Thematik angenommen und Theorien zur globalen Gerechtigkeit entwickelt. Henning Hahn führt in die Konzepte der führenden politischen Theoretiker und Philosophen ein. Am Beispiel der Weltarmut zeichnet er die Theoriedebatte zwischen partikularistischen und kosmopolitistischen Autoren nach. Der Leser erhält einen Überblick über die Kernthesen der wichtigsten Au- toren wie Otfried Höffe, Jürgen Habermas, Peter Singer oder Thomas Pogge und erfährt, wie deren Konzepte konkret zur Lösung der Weltarmut beitragen können.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Danksagung
  • 1 Einleitung: Zur Theoriebildung globaler Gerechtigkeit
  • 1.1 Moralische vs. politische Gerechtigkeit
  • 1.2 Globale Gerechtigkeitspflichten
  • 1.3 Globale soziale Gerechtigkeit
  • 1.4 Zur Systematik der Einführung
  • 2 Verantwortung für globale Armut
  • 2.1 Globale Armut als moralische Herausforderung: Peter Singer
  • 2.2 Globale Armut als Gerechtigkeitsproblem: Thomas Pogge
  • 2.3 Globale Pflichten und nationale Verantwortung: David Miller
  • 2.4 Politische Verantwortung: Iris Marion Young
  • 3 Globaler Kontraktualismus
  • 3.1 Vom Rechtsfrieden zum Weltbürgerrecht: Immanuel Kant
  • 3.2 Die Vision einer komplementären Weltrepublik: Otfried Höffe
  • 3.3 Eine Grundcharta der Völkergemeinschaft: John Rawls
  • 4 Gerechtigkeitstheoretischer Kosmopolitismus
  • 4.1 Weltweite Verteilungsgerechtigkeit: Charles Beitz und Thomas Pogge
  • 4.2 Ein globales Menschenrechtsregime: Martha Nussbaum
  • 4.3 Weltinnenpolitik ohne Weltrepublik: Jürgen Habermas
  • 4.4 Vom Staatsbürger- zum Weltbürgerrecht: Seylah Benhabib
  • 4.5 Ein globales Grundrecht auf Rechtfertigung: Rainer Forst
  • 5. Gerechtigkeitstheoretischer Partikularismus
  • 5.1 Von der Ohnmacht globaler Gerechtigkeit: Hans J. Morgenthau und Kenneth N. Waltz
  • 5.2 Liberaler Nationalismus: David Miller
  • 5.3 Der Staat als Domäne sozialer Gerechtigkeit: Thomas Nagel
  • 6. Ausblick: Politischer Kosmopolitismus ohne Alternative?
  • Literatur

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor