Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Das Herz wird nicht dement

Rat für Pflegende und Angehörige

Udo Baer und Gabi Schotte-Lange

Diese Publikation zitieren

Udo Baer, Gabi Schotte-Lange, Das Herz wird nicht dement (2013), Beltz Verlagsgruppe, 69 469 Weinheim, ISBN: 9783407225542

Getrackt seit 05/2018

335
Downloads
2
Quotes

Beschreibung / Abstract

Demenz ist mehr als Gedächtnisverlust. Sie beeinflusst Gefühle, die gesamte Art, wie Menschen sich und ihre Welt erleben. Über ihr Herz können wir sie erreichen, wenn wir nur wissen, wie.

Rücksichtsvoll, warmherzig und verständlich beschreiben Udo Baer und Gabi Schotte-Lange die Innenwelten von Demenzkranken. Obwohl sie uns zu entgleiten scheinen, gibt es Wege, mit ihnen in Kontakt zu treten, Wege auch, die es den Erkrankten möglich machen, ihre Würde zu behalten und weiterhin schöne Momente zu erleben. Ein Abschlusskapitel lenkt den Blick auf die Pflegenden und das, was sie zu ihrer eigenen Unterstützung brauchen.

Kritik

»In praktischen Beispielen illustriert das Buch, wie emotionale Bindungen zu Erlebnissen der Vergangenheit Erinnerunngen hervorrufen« emotion, 08/2018

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorbemerkung
  • 1 Das Gedächtnis des Herzens
  • 2 Gefühle, Gefühle, Gefühle
  • 2.1 Die Scham
  • 2.2 Die Angst und die Verzweiflung
  • 2.3 Das Schuldgefühl
  • 2.4 Die Trauer
  • 2.5 Die Geborgenheit
  • 2.6 Aggressive Gefühle und ihr Subtext
  • 3 Der soziale Rückzug und die Einsamkeit
  • 4 Herz und Hirn – Demenz verstehen
  • 5 Schrecken und Trost – Wenn der Mandelkern aktiv wird
  • 6 Was Menschen mit Demenz brauchen
  • 6.1 Das SMEI-Konzept
  • 6.2 Achtsamkeit der Sinne
  • 6.3 Bewertungstraining statt Gedächtnistraining
  • 6.4 Resonanzen des Herzens
  • 6.5 Würdigende Biografiearbeit
  • 6.6 Vertrautheit
  • 7 Was Pflegende brauchen
  • 7.1 Verstehendes Mitgefühl
  • 7.2 Krisenmanagement: Einfühlen – Andocken – Abholen
  • 7.3 Beziehungskontinuität und Beziehungsfähigkeit
  • 7.4 Erlaubnisklima
  • 7.5 Haltung statt Techniken
  • 7.6 Angemessene Rahmenbedingung und Entlastung
  • 8 Ausklang: Würde bis zuletzt
  • Literatur

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor