Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Krippen: Wie frühe Betreuung gelingt

Fundierter Rat zu einem umstrittenen Thema

Diese Publikation zitieren

Jörg Maywald(Hg.), Bernhard Schön(Hg.), Krippen: Wie frühe Betreuung gelingt (2008), Beltz Verlagsgruppe, 69 469 Weinheim, ISBN: 9783407224941

Getrackt seit 05/2018

4550
Downloads
289
Quotes

Beschreibung / Abstract

Das erste populäre Buch zu dem Thema, das seit Monaten die Gemüter erhitzt: der geplante Ausbau der Kinderkrippen. Herausgeber und Autoren – alles erfahrene Praktiker und Wissenschaftler – versachlichen die Debatte mit differenzierten Analysen und konkreten Beispielen. Ein Buch, das die politische und fachliche Diskussion auf den Punkt bringt.

Die Bundesregierung plant, bis zum Jahr 2013 etwa für jedes dritte Kind unter drei Jahren einen Krippenplatz vorzuhalten. Wird damit die Förderung der ganz Kleinen optimiert oder werden sie mangels mütterlicher Betreuung verwahrlosen? Dieses Buch hält sich an die Fakten: Wie sieht die Realität aus, was ist eine gute Krippe und welche zukunftsweisenden Konzepte aus der Praxis gibt es? Chancen, aber auch Risiken von Krippenerziehung werden verständlich beschrieben.

Die Autoren legen besonderes Gewicht auf die Frage, wie wichtig die Betreuung durch Mutter und Vater ist und geben praktische Ratschläge, wie Eltern eine gute Krippe finden.

Mit Beiträgen von:
Prof. Dr. Lieselotte Ahnert, Lehrstuhl für Entwicklungsförderung, Universität Köln
Dr. Joachim Bensel, Verhaltensbiologe, Kandern
PD Dr. Martin Dornes, Soziologe, Entwicklungspsychologe und Erfolgsautor, u.a. »Der kompetente Säugling«,
»Die Seele des Kindes. Entstehung und Entwicklung«, Frankfurt am Main
Siegrid Ebert, Dipl. Psych., langjährige Vorsitzende des Pestalozzi-Fröbel-Verbandes, Berlin
PD Dr. Gabriele Haug-Schnabel, Verhaltensbiologin, Kandern
Dr. Èva Hédervári-Heller, Diplom-Pädagogin und Analytische Kindertherapeutin, Frankfurt am Main
Kornelia Schneider, Diplom-Pädagogin, Deutsches Jugendinstitut, München
Prof. Dr. Susanne Viernickel, Diplom-Pädagogin, Alice-Salomon-Fachhochschule, Berlin
Prof. Dr. Wiebke Wüstenberg, Diplom-Pädagogin, Fachhochschule Frankfurt am Main

Kritik

»Krippe oder nicht? Das Buch hilft, sich qualifiziert zu entscheiden. Ein schlechtes Gewissen muss danach keiner mehr haben.« Frankfurter Rundschau

»Letztlich ist das Buch ein Mittel gegen die Angst vieler Eltern, die vom Krippenalltag noch wenig wissen und sich zum Beispiel nicht vorstellen können, wie die Eingewöhnung funktioniert. Ein sinnvoller Ratgeber, der dazu beiträgt, eine manchmal schrille Debatte zu entspannen.«

»Endlich ein Buch, das die Angst vor der Kinderkrippe nimmt und zeigt, worin die Chancen liegen, auch schon Kinder unter drei Jahren durch fähige Erzieher/innen betreuen zu lassen.« Deutschlandradio Kultur

»Ein rundherum gelungenes Buch, fachlich fundiert, ohne ein >trockenes< Fachbuch zu sein.« www.mobile-elternmagazin.de

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Einführung
  • 1 Krippenerziehung in Deutschland – eine Bestandsaufnahme
  • 2 Elterliche Berufstätigkeit und kindliche Entwicklung
  • Mütterliche Berufstätigkeit und kindliche Entwicklung
  • Die Bindungstheorie
  • Entwicklungsbegleitung in gemeinsamer Erziehungsverantwortung
  • 3 Alltag in der Krippe
  • Die Eingewöhnung des Kindes in die Krippe
  • Alltag, Bildung und Förderung in der Krippe
  • 4 So können Krippen sein
  • Vielfalt und Qualität: Aufwachsen von Säuglingen und Klein(st)kindern in Gruppen
  • Krippenerziehung als Profession – Anforderungen an ein modernes Berufskonzept
  • Was ist gute Krippenqualität und wie ist sie zu messen?
  • 5 Resümee: Wie früheBetreuung gelingt
  • Literatur
  • Autorinnen, Autoren und Herausgeber

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel