Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Geschichte und Zukunft der Europäischen Identität

Wolfgang Schmale

Diese Publikation zitieren

Wolfgang Schmale, Geschichte und Zukunft der Europäischen Identität (2008), W. Kohlhammer Verlag, 70565 Stuttgart, ISBN: 9783170232044

Getrackt seit 05/2018

207
Downloads
5
Quotes

Beschreibung

Dr. Wolfgang Schmale ist Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Wien.

Beschreibung / Abstract

In der frühen Neuzeit drückte sich die Europäische Identität in der Vorstellung von Europa als Christlicher Republik aus. Im 18. Jahrhundert gelangte mit der Aufklärung die Idee von Europa als Kultur zum Durchbruch. Europas Identität war seine Kultur. Die Kriege und Verbrechen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts beendeten diese Selbstgewissheit. An die Stelle der als Einheit gedachten Europäischen Kultur trat das Zukunftsprojekt Europa, nämlich die im Zuge der Europäischen Integration zu schaffende Europäische Einheit, die Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Bildung und Wissenschaft, Kultur usw. umfasste. Bis heute ist es allerdings nicht gelungen, daraus eine Europäische Identität zu schöpfen. "Europa eine Seele geben" - so formulierte es der frühere Präsident der Europäischen Kommission Jacques Delors. Europäische Identität erweist sich als Zukunftsaufgabe. Die Globalisierung mit ihren Verflüssigungs- und Vernetzungseffekten stellt dabei das bisher gültige Paradigma der Einheit in Frage. Schritt für Schritt wird dieses durch das Paradigma der Kohärenz in einer sich globalisierenden Welt ersetzt. Die künftige Europäische Identität ist daher weniger als Wesenseinheit und eher als Kohärenzbildung in der europäischen und globalen Vielfalt zu verstehen. Erstmals wird hier eine "Geschichte der Europäischen Identität" geboten, die, ältere Wurzeln bedenkend, von der Mitte des 15. Jahrhunderts bis in die Gegenwart reicht. Diese Geschichte liefert ein verlässliches Fundament für die Betrachtung der Zukunft der Europäischen Identität.

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • Titel
  • Inhaltsverzeichnis
  • Einleitung
  • 1. Teil Annäherungen
  • Kapitel 1 Eine Geschichte von Einheit und Identität
  • Kapitel 2 Probleme der Forschung
  • Kapitel 3 Über den Begriff Identität
  • 2. Teil Geschichte Europäischer Identität vor 1945
  • Kapitel 4 Wien 1571 - Paris 1571 - Den Haag 1691 - drei Tableaux historiques
  • Kapitel 5 Europäischer Demos vor 1945
  • Kapitel 6 Embleme Europäischer Identität
  • Kapitel 7 »Europäische Geschichte« und Identitätskonstruktionen
  • Kapitel 8 Alteritätsdiskurse
  • Kapitel 9 Europäische Öffentlichkeit und Europäische Identität
  • 3. Teil Geschichte Europäischer Identität seit 1945. Von der vor-reflexiven zur reflexiven Phase
  • Kapitel 10 Die Transformation des Nationalstaats in den reflexiven Nationalstaat (1947 -1951)
  • Kapitel 11 Vor-reflexive Europäische Identitätspolitik 1951 bis ca. 1986
  • Kapitel 12 Die Einleitung der reflexiven Phase Europäischer Identitätspolitik seit 1986
  • 4. Teil Zukunft Europäischer Identität
  • Kapitel 13 Die EU als Netzwerk
  • Kapitel 14 Europäische Geschichte als Hypertext
  • Kapitel 15 Europäische Identität als globaler Hypertext
  • Kapitel 16 Europäischer Demos als Netzwerk?
  • Kapitel 17 Europäische Identität in der Zukunft
  • Anmerkungen
  • Quellen- und Literaturverzeichnis
  • Einige wichtige Abkürzungen
  • Register

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor