Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

ADHS kontrovers

Betroffene Familien im Blickfeld von Fachwelt und Öffentlichkeit

Gerhild Drüe

Cite this publication as

Gerhild Drüe, ADHS kontrovers (2006), W. Kohlhammer Verlag, 70565 Stuttgart, ISBN: 9783170228153

Tracked since 05/2018

29
Downloads

Beschreibung

Eltern suchen oft jahrelang vergeblich Hilfe für ihr lernschwaches und verhaltensauffälliges Kind. Immer häufiger wird die Diagnose ADHS (Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung) gestellt und medikamentös behandelt. Kritiker warnen vor der medikamentösen Therapie und sehen die Ursachen für ADHS vorrangig in ungünstigen Umwelteinflüssen.

Vor dem Hintergrund ihrer Erfahrungen als Pädagogin und aus der Selbsthilfearbeit geht die Autorin den Gründen für diese oft tiefenpsychologisch motivierte Kritik nach. Sie stellt die Ursachen und Folgen der ADHS in einen Zusammenhang mit der Diskussion um erzieherische, schulische und gesellschaftliche Probleme.

Mit zahlreichen authentischen Beispielen werden die großen Probleme ADHS-betroffener Familien dargestellt. Mediziner, Psychologen, Pädagogen, Soziologen und Juristen sowie Laien finden in diesem Buch wertvolle Informationen, die sie bisherige Annahmen vielleicht hinterfragen lassen.

Beschreibung

Gerhild Drüe war Hauptschullehrerin und ist Mitglied im "ADHS-Forum Osnabrück". Sie berät in der Selbsthilfe Eltern von Kindern mit ADHS.

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • Titel
  • Inhalt
  • Geleitwort
  • Vorwort und ein Bekenntnis
  • 1 Zumutungen
  • 1.1 Wechselwirkungen
  • 1.2 Wer glaubt schon einer Mutter &
  • 1.3 Drei Beispiele
  • 1.4 Und was passiert den Kindern?
  • 1.5 Sprüche statt Diagnosen - typische Irrwege
  • 2 Zur Sache ADHS
  • 2.1 Was ist die ADHS nicht?
  • 2.2 Was ist ADHS? (ein kurzer Überblick)
  • 2.3 Mädchen von der Rolle
  • 2.4 Mit zwei Gesichtern
  • 2.5 Grenzen der Erziehung
  • 2.6 Wie viele Menschen haben ADHS?
  • 2.7 IQ und EQ
  • 2.8 Des Menschen Wille &
  • 3 Steine im Weg
  • 3.1 Erziehungsratgeber allerorten
  • 3.2 Von Sigmund Freud zu einer tiefenpsychologisch denkenden Gesellschaft
  • 3.3 Immer wieder: Motherhunting
  • 3.4 Wurzeln eines Dilemmas
  • 3.5 Von der Unumkehrbarkeit einer Überzeugung - Wie viel Beweis ist nötig?
  • 4 Knackpunkt MPH (z. B. Ritalin)
  • 4.1 Eine Mutter berichtet
  • 4.2 (K)ein Kuriosum - eine Therapiemöglichkeit bewirkt die Leugnung einer Krankheit
  • 4.3 MPH - Droge, Wundermittel, Medikament?
  • 4.4 Bedenken
  • 4.5 Verdächtigungen
  • 4.6 Verharmlosungen
  • 4.7 Einmal gedruckt - für immer in der Welt
  • 4.8 Unklare Motive
  • 4.9 Medikamente nein! - doch was bleibt stattdessen?
  • 5 Sackgassen
  • 5.1 Über verlorene Kinder
  • 5.2 Vier Beispiele
  • 5.3 Auf schmalem Grat
  • 6 Im Brennglas Schule
  • 6.1 Schlüsselpositionen
  • 6.2 ADHS und die Schulpädagogik
  • 6.3 Meinungsmarkt der Fachleute/Lehrerverbände
  • 6.4 Lichtblicke
  • 6.5 Von der Erkenntnis zur Praxis
  • 6.6 Und was kommt nach der Schulzeit?
  • 7 Wünsche
  • Hilfreiche (Internet-)Adressen
  • Literatur

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor