Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Sozialpsychologie des Schulalltags

Das Miteinander in der Schule

Gisela Steins

Diese Publikation zitieren

Gisela Steins, Sozialpsychologie des Schulalltags (2005), W. Kohlhammer Verlag, 70565 Stuttgart, ISBN: 9783170227903

Getrackt seit 05/2018

4069
Downloads
47
Quotes

Beschreibung

Professor Dr. Gisela Steins ist Professorin für Allgemeine Psychologie und Sozialpsychologie der Abteilung Psychologie des Fachbereichs Bildungswissenschaften, Universität Duisburg-Essen.

Beschreibung / Abstract

Das Berufsfeld Schule fordert von Lehrern und Lehrerinnen eine große Geschicklichkeit im Umgang mit einer Fülle sozialer Phänomene. Wie man die Aufmerksamkeit einer großen Gruppe heranwachsender Jungen und Mädchen fesseln kann, wie man anregende Diskussionen im Klassenzimmer bewirken kann ... Für diese und viele andere didaktischen Grundkompetenzen bedarf es nicht nur eines fundierten Fachwissens. Die Beschäftigung mit sozialpsychologischen Theorien eröffnet auf die Handlungsfelder des schulischen Alltags spannende Perspektiven, die das Verhaltensspektrum lehrender Personen erweitern und zur konstruktiven Lösung der zahlreichen Alltagsprobleme anregen, die Schule ausmacht.

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • Titel
  • Inhalt
  • 1 Die Absicht dieses Buches
  • 1.1 Ein Interview mit einer Schülerin
  • 1.2 Zusammenfassung und Fazit
  • 1.3 Fragen und Übungen
  • 2 Warum sind gute Theorien praktisch?
  • 2.1 Auswahl der Theorien
  • 2.2 Zusammenfassung und Fazit
  • 2.3 Fragen und Übungen
  • 3 Schule: Alle kommen schlecht weg
  • 3.1 Eltern
  • 3.2 Lehrer und Lehrerinnen
  • 3.3 Schüler und Schülerinnen
  • 3.4 Zusammenfassung und Fazit
  • 3.5 Fragen und Übungen
  • 4 Die Komplexität des schulischen Alltags
  • 4.1 Schüler und Schülerinnen
  • 4.2 Lehrer und Lehrerinnen
  • 4.3 Eltern
  • 4.4 Peers
  • 4.5 Geschwister
  • 4.6 Die institutionalisierte Ebene
  • 4.7 Zusammenfassung und Fazit
  • 4.8 Fragen und Übungen
  • 5 Was ist eine Theorie?
  • 5.1 Strukturelle Elemente
  • 5.2 Dynamisches Element
  • 5.3 Funktionen von Theorien
  • 5.4 Was ist eine gute Theorie?
  • 5.5 Zusammenfassung und Fazit
  • 5.6 Fragen und Übungen
  • 6 Wer sind die anderen Personen? Theorien der Personenwahrnehmung
  • 6.1 Hintergrund
  • 6.2 Implizite Persönlichkeitstheorien
  • 6.3 Ein Modell zur Perspektiven Übernahme
  • 6.4 Zusammenfassung und Fazit
  • 6.5 Fragen und Übungen
  • 7 Ein Leben in der Gruppe: Theorien zu Konformität und Macht
  • 7.1 Hintergrund
  • 7.2 Grundlagen der Macht
  • 7.3 Majorität und Minorität
  • 7.4 Machtausübung ohne Mehrheiten und Minderheiten
  • 7.5 Zusammenfassung und Fazit
  • 7.6 Fragen und Übungen
  • 8 Das Ich und die anderen: Sozialer Vergleich und seine Folgen
  • 8.1 Hintergrund
  • 8.2 Die Theorie der sozialen Vergleichsprozesse von Festinger
  • 8.3 Das Selbstwerterhaltungsmodell
  • 8.4 Zusammenfassung und Fazit
  • 8.5 Fragen und Übungen
  • 9 Der Mensch als Wissenschaftler, Philosoph und Richter: Attributionstheorien, existenzielle Attributionen und attributionale Theorien
  • 9.1 Hintergrund
  • 9.2 Kelleys Attributionstheorie
  • 9.2.1 Die Anwendung auf den schulischen Alltag
  • 9.3 Existenzielle Attributionen
  • 9.4 Attributionale Theorien
  • 9.5 Zusammenfassung und Fazit
  • 9.6 Fragen und Übungen
  • 10 Die Bedeutung von Modellen: Die sozial-kognitive Lerntheorie
  • 10.1 Hintergrund
  • 10.2 Die sozial-kognitive Lerntheorie von Bandura
  • 10.2.1 Die Anwendung auf den schulischen Alltag
  • 10.3 Zusammenfassung und Fazit
  • 10.4 Fragen und Übungen
  • 11 Ein Blick nach innen: Die Selbstaufmerksamkeitstheorie
  • 11.1 Hintergrund
  • 11.2 Die Theorie
  • 11.3 Zusammenfassung und Fazit
  • 11.4 Fragen und Übungen
  • 12 Ein Blick von außen: Die Theorie der symbolischen Selbstergänzung
  • 12.1 Hintergrund
  • 12.2 Die Theorie
  • 12.2.1 Die Anwendung auf den schulischen Alltag
  • 12.3 Zusammenfassung und Fazit
  • 12.4 Fragen und Übungen
  • 13 Widerstand und Anpassung: Die Reaktanztheorie
  • 13.1 Hintergrund
  • 13.2 Die Theorie
  • 13.3 Zusammenfassung und Fazit
  • 13.4 Fragen und Übungen
  • 14 Die Ursachen und Folgen von Gefühlen: Emotionstheorien
  • 14.1 Hintergrund
  • 14.2 Die Zweikomponententheorie der Emotion von Schachter und Singer
  • 14.2.1 Die Anwendung auf den schulischen Alltag
  • 14.3 Das Emotionskonzept in der rational-emotiven Verhaltenstherapie
  • 14.4 Zusammenfassung und Fazit
  • 14.5 Fragen und Übungen
  • 15 Theoriegeleitetes Handeln
  • 15.1 Anwendung von Theorien in Spontansituationen
  • 15.2 Ausgewählte Problemfelder
  • 15.3 Zusammenfassung und Fazit
  • 15.4 Fragen und Übungen
  • 16 Theoriegeleitete Definition von Schlüsselbegriffen
  • 16.1 Respekt
  • 16.2 Lehrer/-innenpersönlichkeit
  • 16.3 Zusammenfassung und Fazit
  • 16.4 Fragen und Übungen
  • 17 Theoriegeleitete Reformen
  • 17.1 Primarstufenunterricht
  • 17.2 Zusammenfassung und Fazit
  • 17.3 Fragen und Übungen
  • 18 Abschließende Bemerkungen
  • Empfehlungen für weiterführende Lektüre
  • Literatur
  • Stichwortverzeichnis

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor